Gesprächsrunde mit Expertinnen: Die Behandlung der fortgeschrittenen Brustkrebserkrankung

Dr. Irene RügerDie Behandlung der fortgeschrittenen Brustkrebserkrankung steht im Mittelpunkt der nächsten Gesprächsrunde des Vereins „Aktiv gegen Brustkrebs“ und des Brustzentrums Augusta mit Experten für Betroffene und Angehörige. Am Donnerstag, 24. November 2016, 18 bis 19.30 Uhr, werden Dr. Irene Rüger (Augusta-Krankenanstalt) und Dr. Ute Bückner (Onkologische Gemeinschaftspraxis Bochum) anhand einiger Fallbeispiele die aktuellen Therapiemöglichkeiten veranschaulichen und in ungezwungener Atmosphäre Fragen beantworten.Dr. Ute Bückner

Die Brustkrebserkrankung ist nicht bei allen Patientinnen heilbar. Bei einigen wird die Erkrankung schon in einem fortgeschrittenen Tumorstadium festgestellt oder sie kehrt nach Jahren mit dem Auftreten von Metastasen in anderen Organen wieder zurück. Beim Themenabend am 24. November wird es u.a. um diese Fragen gehen: Welche Möglichkeiten gibt es heute, auch eine fortgeschrittene Krebserkrankung über Jahre erfolgreich zu behandeln? Welche neuen Medikamente stehen hier zur Verfügung und mit welchen Nebenwirkungen muss die Patientin rechnen? Muss es immer eine Chemotherapie sein oder gibt es auch Alternativen?

Der Themenabend findet statt im Hörsaal 2 (Nähe Kreißsaal), Augusta-Kranken-Anstalt, Bergstraße 26.
Telefonische Anmeldung unter 0234 / 95082267 wird erbeten.